Begleiten Sie mich auf einem 90-minütigen Rundgang durch Münsters Innenstadt. Erfahren Sie, wie alles in Münster begann, und entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Begleiten Sie mich auf einer zweistündigen Fahrradtour in und um Münsters Innenstadt. Unser Weg führt uns über die „Promenade“, einen 4,5 km langen grünen Ring um die Altstadt und damit den einzigen Fahrradstaßenring Europas.

Begebt Euch mit mir auf einen Rundgang durch das Münster des 17. Jahrhunderts.

Begeben Sie sich auf die Spuren des Tatortermittlerteams Boerne und Thiel und erfahren Sie, wo sich das Antiquariat Wilsberg befindet.

Das Wichstigste in Kürze: Rathaus, Dom, Lambertikirche. Eine Stunde Geschichte und Geschichten rund um Münster.

90 Minuten Fakten, Zahlen und zum Schluss ein Test .

Münster-News

  • „Weil es um Menschen geht“
    18. September 2021
    Bürger-Info in der Minnebuschsiedlung: Bürgermeister Dietrich Aden und Marco Scheil, Leiter des städtischen Fachdienstes Stadtplanung, hatten am Donnerstagabend keinen leichten Stand. Sie versuchten, sich auf Fragen des Baurechts zu fokussieren – das klappte aber nicht durchgehend. Etliche von rund 50 erschienenen Anwohnern nutzten die Fragerunde, um ihren großen Unmut loszuwerden.
  • Vorreiter in der Ganztagsbetreuung
    18. September 2021
    Ab dem Schuljahr 2026/2027 soll es für jedes Grundschulkind einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung geben. Das hat kürzlich der Bund beschlossen. Die Gemeinde Laer hat schon jetzt einen wichtigen Schritt dazu getan: Sie hat die Werner-Rolevinck-Grundschule um einen Anbau erweitert, der insbesondere Kindern der Offenen Ganztagsschule zugutekommt. Jetzt erfolgte die offizielle Übergabe dieser Erweiterung.
  • Danke mit Tränen in den Augen
    18. September 2021
    Er opferte eine Woche seines Urlaubs, um im Katastrophengebiet an der Ahr zu helfen: Ralf Karge ist Kfz-Mechaniker und hilft dabei, vor Ort die verschlammten Maschinen und Traktoren der Winzer wieder flottzumachen. Die Weinlese ist gestartet und so sind die Weinbauern auf ihre Geräte angewiesen, um die Reben abzuernten. Ihre Dankbarkeit den Mechanikern gegenüber ist groß.